Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

[Kolloquium] Dr. Dr. Peter Thissen (Roermond): ‘Making mysticism’ in niederländischen Kartäuserbibliotheken der Neuzeit

1. Februar 2019, 14:00 - 16:00

Der um 1475 angelegte Erfurter Bibliothekskatalog “transportiert (…) ein spirituelles Vollkommenheitskonzept, das über Stufen und Wegen einer lektüregesteuerten geistlichen Vervollkommnung zur unio mystica und damit zu den Geheimnissen der theologia mystica führt” (Posterpräsentation des DFG Projektes ‘Making mysticism’ anlässlich der Internationalen Tagung der HandschriftenbearbeiterInnen in Basel, 11.-13. April 2018). Mit gutem Recht könnte diese Aussage auch für den Katalog der Roermonder Kartäuserbibliothek (4.772 Drucktitel) von 1740-1742 stehen. Denn auch dieser Katalog stellt unter seinen Zeitgenossen ein Unikat dar und beeindruckt durch seine Erschließungstiefe. Außerdem räumt er – wie der Katalog von Erfurt – der Ordnungskategorie ‘Mystik’ eine zentrale Rolle zu. In meinem Beitrag suche ich Antworten auf die folgenden drei Fragen, die sowohl Kartäuserbibliotheken als Ausnahmefall behandeln, als auch das Konzeptionelle an der Eingliederung von ‘Mystik’ ins Ordnungssystem einer Bibliothek deutlich machen. Frage 1: Wie lässt sich die Gliederung des Roermonder Katalogs, speziell die Einordnung der Mystik, im Spannungsfeld einer auf die spirituelle Praxis ausgerichteten Wissensordnung einerseits und der praktischen Probleme der Bibliothekspraxis andererseits erklären. In diesem Zusammenhang spielt die „invasion mystique“ (H. Bremond), das explosionsartige Anwachsen von libri mystici in den Jahrzehnten zwischen 1610 und 1660, eine besondere Rolle und damit die Frage, welche Auswirkungen diese Überlieferungsexplosion auf die konzeptionelle Gestaltung der Roermonder Kartäuserbibliothek hatte. Frage 2: Wie repräsentativ ist die Roermonder Bibliothek für die Gruppe von zeitgenössischen Kartäuserbibliotheken in den Österreichischen Niederlanden? Angesichts der Tatsache, dass das auswertbare Quellenmaterial ausschließlich den sogenannten Aufhebungslisten der 1780er Jahre entstammt, muss man bei der Antwort auf diese Frage besondere Vorsicht walten lassen. Frage 3: Spielt Mystik als Ordnungskategorie einer Bibliothek auch bei den neuzeitlichen Büchersammlungen anderer Orden eine solche Rolle, wie sie in Roermond beobachtet werden kann?

Details

Datum:
1. Februar 2019
Zeit:
14:00 - 16:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Schulungsraum 2 der UB
Platz der Universität 2; Raum 02.020

79098
Freiburg im Breisgau
Google Karte anzeigen