(05-10-23) Zugänglich gemacht: Wasserzeichen-Durchreibungen zu Berlin, SBB-PK, Ms. theol. lat. oct. 89

Die Berliner Handschrift Ms. theol. lat. oct. 89, ein von dem als Bruder N. bekannten Erfurter Kartäuser in den 1480er Jahren angelegtes Rapiarium, bildet den Untersuchungsgegenstand einer Monographie, die von Beate Braun-Niehr, Caroline Emmelius, Balázs J. Nemes und Catherine Squires in Angriff genommen wurde. Mit den Wasserzeichen-Durchreibungen stellt Beate Braun-Niehr weitere Materialen zur Handschrift über FreiDokplus, das institutionelle Repositorium der Universität Freiburg, zur Verfügung, die im Rahmen der von der DFG geförderten Katalogisierung der Signaturengruppe der „Manuscripta theologica latina in octavo“ der Staatsbibliothek zu Berlin entstanden sind.

Veröffentlicht am

(10-06-22) Erschienen: Digitale Edition der projektrelevanten Signaturengruppen des Bibliothekskatalogs der Erfurter Kartause

Mystische Bücher in der Bibliothek der Kartause Erfurt. Digitale Edition, hg. von Marieke Abram, Susanne Bernhardt und Gilbert Fournier, Freiburg: Universitätsbibliothek, Version 1.0 (10.05.2022) URL https://making-mysticism.org/edition/1.0/html/ Eintrag im K10plus-Verbundkatalog Eintrag bei RIDE – A review journal for digital editions and resources Eintrag im Catalogue of Digital Editions Eintrag im Catalog of Digital Scholarly Editions

Veröffentlicht am

Balázs J. Nemes: Die Überlieferung des ›Legatus divinae pietatis‹ Gertruds von Helfta – eine Übersicht

Balázs J. Nemes: Die Überlieferung des ›Legatus divinae pietatis‹ Gertruds von Helfta – Eine Übersicht, Freiburg 2021 (Arbeitspapier) URL https://freidok.uni-freiburg.de/data/221765. Zu den Besonderheiten der Überlieferung des „Legatus divinae pietatis“ Gertruds von Helfta gehört die Präsenz des Textes in kartäusischen Sammlungszusammenhängen. Dabei bildet die Erfurter Kartause einen der Überlieferungsschwerpunkte. Allerdings kennen wir den Großteil der Handschriften nur aus dem Bibliothekskatalog der Kartause, in dem die entsprechenden Textzeugen vor allem in den Signaturen F und I anzutreffen sind. Das vorliegende Arbeitspapier informiert über den aktuellen Stand der Überlieferung und versteht sich als Plattform, um Neuentdeckungen anzuzeigen. Daher sind korrigierende Hinweise und Ergänzungen willkommen.

Veröffentlicht am

(26-09-23) Rezension über den Sammelband „Mystik unterwegs“ (2022)

Auf dem Rezensionsforum  literaturkritik.de  hat Jörg Füllgrabe eine Besprechung des 2022 bei Peeters erschienenen Sammelbandes Mystik unterwegs. ‚Theologia mystica‘ und ‚revelationes‘ in kartäusischen Händen unter dem Titel „Der lebendige Glaube muss wandern“ (26.09.2023) veröffentlicht. Um zur Rezension zu gelangen, klicken Sie hier.

Veröffentlicht am

(10-06-22) Erschienen: Mystik unterwegs. Theologia mystica und revelationes in kartäusischen Händen

Der Sammelband der Kolloquium-Reihe des Projektes „Making Mysticism“ ist erschienen: Marieke Abram, Susanne Bernhardt, Gilbert Fournier, Balázs J. Nemes (Hg.), Mystik unterwegs. Theologia mystica und revelationes in kartäusischen Händen (Miscellanea Neerlandica 49, Studia Cartusiana 7), Leuven: Peeters Publishers 2022 Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Verlags, bitte hier klicken. Rezensionen: Jörg Füllgrabe: Der lebendige Glaube muss wandern (26.09.2023), URL: https://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=29983.

Veröffentlicht am